Gelbilder

Abgesehen von ihrer Hauptfunktion (dem Bilden von Gelen) zur Erstellung von Gel basierenden Produkten für die Haar-, Körper und Gesichtspflege ,sind Gelbilder sind das Rückgrat einer stabilen Emulsion. Sie beeinflussen ausserdem Konsistenz, Auftrageverhalten und Hautgefühl einer Creme. Das mit einem Gelbilder gebildete "Netz" sorgt dafür, dass die interne Phase einer Emulsion sich nicht wieder verbinden kann und die gebildeten Tröpfchen auf Abstand gehalten werden. Eine Emulsion mit einem passenden Gelbilder kann so auch extreme Situationen wie Hitze und Kälte aushalten, ohne Probleme überstehen.


Gelbilder - Succinoglycan

 

Succinoglycan ist ein sehr hochwertiger 100% natürlicher, durch Fermentation gewonnener Gelbilder mit aussergewöhnlich feinem Hautgefühl und hoher Stabilität, der zu Unrecht noch ein Schattendasein fristet.

 

Seine hohe Qualität ermöglicht schon in geringer Einsatzkonzentration, sehr stabile Gele selbst in extremen Situation in Verbindung mit Säuren, Salzen und Elektrolyten. Schon mit 0.7% können bis zu 10% Öl im Gel stabil gehalten werden, ohne einen zusätzlichen Emulgator. Dies macht Succinoglycan zu einem der vielfältigsten Gelbilder der mit synthetischen Polymeren gut mithalten kann. Bei einer PH Verträglichkeit bis 3 können auch säurehaltige Produkte wie chemische Peelings hergestellt werden. Mit einer hohen Toleranz gegenüber Elektrolyten, bleiben auch Produkte mit höherem Salzgehalt stabil ohne sich zu trennen oder zu verflüssigen.

 

Im Gegensatz zu Xanthan, ist Succinoglycan nicht klebrig sondern hinterlässt ein weiches und seidiges Hautgefühl für exklusive hochwertige Produkte. Ein Einsatz von 0.2% reicht meist aus, um das Gefühl eine o/w Emulsion auf der Haut deutlich zu verbessern. In Gel-Cremes ersetzt Succinoglycan ein synthetisches Polymer und bildet sehr leichte Produkte, die sich hervorragend für Sommerkosmetik oder Produkte für Männer eignet. Cremes werden kompakt und standfest, ohne fett oder schwer auf der Haut zu liegen.

 

Verarbeitungshinweise:

Natürliche Gelbilder sollten mit Glycerin oder einem Glycol zu einer Vormischung verarbeitet werden, die anschliessend in die kalte Wasserphase gegeben und verrührt werde, bis sie vollständig hydriert sind. Eine Anpassung des PH Wertes ist nicht nötig.

Alternativ kann dieser Gelbilder auch in die Ölphase gegeben werden, um eine Gel-Creme herzustellen. Hierfür wird die Öl-Succinoglycan Mischung langsam und bei möglichst hohen Scherkräften in die Wasserphase eingerührt.

 

Beispielrezepturen:

Zarte Feuchtigkeitscreme

Leichte Gel-Creme

 

Funtion: Gelbilder für die Wasserphase

Hautgefühl: elegant, weich, seidig, nicht klebend

Ladung: anionisch

Basis: 100% natürlich
Form: feines Pulver, das fertige Gel ist intransparent
Einsatz: Für hochwertige Cremes, Gele oder Creme-Gele, Produkte mit Salzen, Elektrolyten oder Säuren

PH Wert: <3 bis >12

Einsatzkonzentration: 0.2 - 1.0%

Verarbeitung: mit einem Hydratisierer wie z.B. Glycerin oder Propylene Glycol mischen und in die kalte Wasserphase einrühren

Warnhinweise: keine
Zulassung: ECOCERT


INCI: succinoglycan

 

CHF 4.50

CHF 150.00 / kg
  • 0.03 kg
  • auf Lager
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit